Dr. U Shein Sayargyi wurde am 07. Okt. 1926 in Pylulwin/Myanmar geboren.
Schon bei seiner Geburt war erkennbar, dass es sich um ein außergewöhnliches Kind handelt, denn sein Gesicht war bedeckt mit einer dünnen weißen Membrane. Dies ist auch in vielen anderen Kulturen ein deutliches Zeichen dafür, dass ein besonderer Mensch, ein zukünftiger Heiler und Schamane, geboren wurde. Auch sein Geburtshoroskop besagte, dass dieses Kind eines Tages eine außergewöhnliche Persönlichkeit werden sollte.

Bereits im Alter von zehn Jahren kamen die ersten besonderen Fähigkeiten U Shein’s zum Vorschein. So war er in der Lage Zukunft und Vergangenheit von Menschen zu sehen und zu deuten und seine Aussagen stimmten immer zu 100% mit der Realität überein. Schon in jungen Jahren besuchten ihn viele Menschen, um sich Rat und Hilfe zu holen und sich ihre Zukunft voraussagen zu lassen.

Mit 16 Jahren wurde U Shein dann in die burmesische Armee eingezogen, in der er 20 Jahre lang diente. Während des Militärdienstes erlitt er mehrere schwere Verletzungen an Beinen, Kniegelenken und Händen, die u.a. dazu führten, dass er seine Finger nicht mehr bewegen konnte. In dieser verzweifelten Situation hatte er einen bedeutsamen Traum, der sein Leben vollkommen verändern sollte: Seine Schwester aus einem Vorleben erschien und gebot ihm einen Eisiedler aufzusuchen, der in einer Höhle lebte. Der Einsiedler übertrug seine übernatürlichen Kräfte und Weisheit auf U Shein. Er lehrte ihn Menschen, die von bösen Mächten und bösen Geistwesen besessen sind zu heilen, Payoga genannt. Er sagte ihm, dass er, nachdem er nun seine Weisheit erhalten habe, die Zeit gekommen sei die Botschaft Buddhas weiterzugeben.

U Shein schildert die Begegnung so: "Meine Schwester hat im Traum zu mir gesagt, ich solle zu einer Höhle nahe meiner Heimatstadt Maymyo gehen. Dort saß ein alter, weiser Mann. Sein Name war Maung Shein. Wasser tropfte überall von der Decke der Höhle herab, aber der Mann war ganz trocken. Er erklärte mir, dass er mein Vater aus der Welt der Devas sei und auf mich gewartet habe. Dann sagte er: „Ich werde dir jetzt meine Heilkräfte übertragen“. Er legte seine rechte Handfläche auf meine rechte Handfläche und seine Linke auf meine Linke, dann sagte er: „Du musst ab jetzt die Gebote Buddhas einhalten. Nach einem Jahr werden die Handlinien der linken Hand einen Fisch und die der rechten Hand eine Pagode zeigen. Dann ist es an der Zeit, als Pajoga Heiler zu arbeiten. Deine Schwester aus der spirituellen Welt wird dir das nötige Wissen in Träumen und Visionen vermitteln.“ Er gab eine Frucht, ähnlich wie einen Apfel zu essen. Plötzlich erschien in seiner Hand ein Glas Wasser. Ich trank es. „Jetzt hast du die nötige Kraft“ sprach er. Dann bin ich in Ohnmacht gefallen. Als ich wieder aufgewachte tropfte immer noch Wasser herab, aber ich war ganz trocken. Sieben Tage später bin ich zu der Höhle zurückgekehrt, doch der alte weise Mann war nicht mehr da. Ich habe ihn seitdem nie wieder gesehen.“

Dies war der Beginn eines neuen Lebens für U Shein. Zunächst arbeitete er als Pajoga-Heiler, das heißt Menschen helfen die durch eine karmische Last aus einem Vorleben Probleme in diesem Leben haben oder von Geistwesen besetzt sind.

In Träumen und Visionen erhielt er genaueste Anweisungen in einem lang dauernden und komplizierten alchemistischen Prozess eine spezielle Medizin zubereiten „Gold-Ash-Powder“. Den „Stein der Weisen“ der für die Herstellung unverzichtbar ist erhielt er von seinen Devas. Mit seiner Hilfe konnte er er sich von seinen Leiden heilen.
Seither hat sich der Prozess der Herstellung durch weitere Visionen und Anweisungen seiner geistigen Helfer bzw. Devas verändert und wesentlich weiterentwickelt (siehe auch Produktion „Gold-Ash-Powder“).

In Yangon, in einem ruhigen Stadtviertel hat U Shein einen – von außen völlig unscheinbaren - Tempel eingerichtet. Die Menschen kommen aus allen Teilen des Landes hierher, um Rat ein-zuholen und um von seelischen und körperlichen Leiden geheilt zu werden. Doch nicht nur Burmesen wissen von den außergewöhnlichen Fähigkeiten U Sheins. Auch aus anderen asiatischen Ländern, etwa Thailand, China Singapor, Japan, und sogar aus Europa kommen die Menschen hierher, weil sie sich von U Shein Heilung erhoffen.

In Deutschland und Österreich hat U Shein drei Mal an einem internationalen Kongress über traditionelle Heilmethoden teilgenommen. Wegen der Heilerfolge mit Gold Ash Powder wurde er 2006 von der Universität von Colombo auf Sri Lanka zum Doktor der Naturmedizin ernannt.

In 5 Städten in Myanmar hat U Shein Kliniken gegründet, die von seinen Schülern geleitet werden.

Dr. U Shein ist im November 2014 im Alter von 89 Jahren verstorben. Er war einer der größten modernen Alchemisten und seine Heilkräfte waren außergewöhnlich. Er hat sein erfülltes Leben ganz dem Dienst der Heilung gewidmet und hinterlässt eine nicht zu ersetzende Lücke. Seine Enkelin führt nun seine Arbeit weiter. Unter ihrer Leitung wird die Produktion von Gold Ash Powder von seinem Team fortgesetzt.

 

 

 

 

About